LEISTUNGSSPEKTRUM

 

Aus der Praxis für die Praxis

Alle Angebote entstehen aus dem Unternehmensalltag heraus, beruhen auf einer mehr als 35-jährigen Erfahrung und haben sich in der Praxis bewährt. Sie bieten daher einen echten, nachhaltigen Nutzen für die Teilnehmer. Die Kombination von Akademie und Handwerks-unternehmen mit Vorbildfunktion ist ein Geschäftsmodell, das sich von den Angeboten anderer Bildungsträger grundlegend unterscheidet. Mit dem Ansatz „von Handwerkern für Handwerker“ und der Möglichkeit, bei den Seminaren im Seminarzentrum in Alsdorf hautnah live zu erleben, wie die Theorie in der Praxis in der Team Steffen AG umgesetzt wird, ist das Qualifizierungskonzept der Akademie Zukunft Handwerk besonders wirksam.

Tr@nsfer-Sicherung – Handwerk trifft auf Wissenschaft


Seit über 20 Jahren arbeitet die Akademie Zukunft Handwerk mit Universitäten und Hochschulen zusammen und fördert damit die Kooperation von Handwerk und Wissenschaft, knüpft also eine wertvolle Verbindung zwischen Theorie und Praxis. Hieraus sind eine ganze Reihe von Projekten und Konzepten entstanden. Ein Beispiel ist das aktuelle Forschungsprojekt „LIKA 4.0: Digital gestütztes, kooperatives Lernen im Kundenauftrag“, ein Ausbildungskonzept für das Handwerk, das mit digitaler Unterstützung berufsbezogene Theorie mit der praktischen Arbeit auf der Baustelle verknüpft. Handwerksunternehmen profitieren ganz konkret von dem Austausch mit Professoren und Wissenschaftlern, die neue Sichtweisen auf eingefahrene Strukturen im Unternehmen aufzeigen und die Organisation effizienter und professioneller gestalten können.

Alle Angebote der Akademie fußen auf wissenschaftlichen Erkenntnissen mit dem Ziel, das Know-how in die Unternehmen zu implementieren. Bereits 2003 gab es das Projekt Tr@nsfer mit der Universität Bremen mit dem Anspruch, praxiserprobte Inhalte in Seminaren zu vermitteln und dauerhaft im Unternehmen zu verankern. Tr@nsfer ist die Kurzbezeichnung für das 2003 vom Bundesinstitut für Berufsbildung BIBB geförderten Forschungsvorhaben „Verstetigung und Transfer moderner Unternehmenskulturen im Handwerk durch die Gestaltung einer arbeitsplatznahen, auftragsorientierten und IT-gestützten Weiterbildung“.